2. Mai

Aus Lyrikwiki

Version vom 2. Mai 2021, 02:09 Uhr von Wikiop (Diskussion | Beiträge) (→‎Gestorben am 2. Mai)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)


1. Mai ◀︎ | ► 3. Mai


1919: Niederschlagung der Münchner Räterepublik durch Reichswehr und Freikorps. – 1947: Paul Celans im Mai 1945 entstandenes Gedicht »Todesfuge« wird erstmals veröffentlicht: in Bukarest auf Rumänisch unter dem Titel »Tangoul morţii« (Todestango). Deutscher Erstdruck 1952. – 2003: Der Verlag kookbooks wird angemeldet, die ersten Bücher erschienen zur Frankfurter Buchmesse im Oktober.


Geboren am 2. Mai

1602: Athanasius Kircher (Athanasius Kircherus Fuldensis;   in Geisa [Rhön]; † 27. November 1680 in Rom), deutscher Jesuit und Universalgelehrter, der u.a. in Ägyptologie, Akustik, Astronomie, Bakteriologie, Farbenlehre, Geologie, Medizin, Mathematik und Musiktheorie oft bahnbrechend wirkte, 1660: Alessandro Scarlatti, italienischer Komponist, 1772: Novalis, deutscher Dichter, Bergbauingenieur, 1773: Henrich Steffens (auch Henrik Steffens und Heinrich Steffens;   in Stavanger, Norwegen; † 13. Februar 1845 in Berlin), norwegisch-deutscher Philosoph, Naturforscher, Hochschullehrer und Dichter, 1779: John Galt, schottischer Schriftsteller, 1816: Charles Heavysege, britisch-kanadischer Schriftsteller, 1859: Jerome K. Jerome, englischer Autor (Drei Mann in einem Boot), 1860: Theodor Herzl, österreichisch-ungarischer Schriftsteller, Begründer des politischen Zionismus, 1872: Higuchi Ichiyō (Pseudonym von Higuchi Natsu, auch Higuchi Natsuko, * 1872, Tokio, † 23. November 1896, Tokio), japanische Schriftstellerin, 1883: Florentine Goswin-Benfer, westfälische Heimatschriftstellerin, 1886: Gottfried Benn, deutscher Arzt und Dichter, 1895: Alfred Kurella, deutscher Schriftsteller und Übersetzer (Hikmet, Aragon, Schtschipatschow), Kulturfunktionär der SED, 1902: Werner Finck, deutscher Schriftsteller und Kabarettist, 1928: Rolf Heyne, deutscher Verleger, 1930: Yoram Kaniuk, israelischer Schriftsteller, 1937: Gisela Elsner, deutsche Schriftstellerin, 1943: Klaus Konjetzky, deutscher Schriftsteller, 1944: Franz Innerhofer, österreichischer Schriftsteller, 1962: Fabio Stassi, italienischer Schriftsteller

Gestorben am 2. Mai

1293: Meir von Rothenburg (Meir ben Baruch, hebräisch מאיר בן ברוך מרוטנבורג; auch MaHaRaM von Rothenburg, מהר״ם hebräisch מרוטנבורג; * um 1215 in Worms; † 2. Mai (andere Angaben: 27. April) 1293 in Ensisheim, berühmter Rabbi, Talmudgelehrter und Dichter, 1519: Leonardo da Vinci, italienischer Künstler und Universalgelehrter, 1667: George Wither, englischer Schriftsteller, 1826: Antoni Malczewski, polnischer Dichter, 1857: Alfred de Musset, französischer Schriftsteller, 1919: Gustav Landauer, deutscher Philosoph und Anarchist, 1945: Friedo Lampe, deutscher Schriftsteller, 1996: Emile Habibi, israelischer arabischer Schriftsteller (* 29. August 1922, Haifa, † 1996, Nazareth, Israel), 2003: Mohammed Dib, algerischer Schriftsteller, 2015: Ruth Rendell, englische Kriminalautorin, 2017: A. R. Penck, deutscher Künstler