11. Juni

Aus Lyrikwiki

The printable version is no longer supported and may have rendering errors. Please update your browser bookmarks and please use the default browser print function instead.


10. Juni ◀︎ | ► 12. Juni

1184 v.u.Z.: nach Berechnungen des Eratosthenes wurde an diesem Tag Troja eingenommen und niedergebrannt. – 1687: der Romanheld Robinson Crusoe kehrt nach England zurück.

1848: Pfingstsonntag. In Georg Weerths Gedicht "Pfingstlied. 1848" treffen sich der junge Herr Frühling und die alte Frau Erde. Die alte Erde fragt den Frühling, was er für die Menschenbilder mitgebracht habe:

"Für die Menschenbilder?" versetzte da
Der junge Herr Frühling stutzend –
In die Tasche griff er behend: "Voilà!
Revolutionen ein Dutzend.

1854: Uraufführung des Liedes »Die Wacht am Rhein« (Wikipedia) von Max Schneckenburger mit der Musik von Carl Wilhelm. – 1919: Rainer Maria Rilke lässt sich in der Schweiz nieder. – 1936: Bei der Eröffnung der Internationalen Surrealismus-Ausstellung in London spricht Paul Éluard über "Die poetische Evidenz" und verteidigt darin die Einheit von Poesie und Revolution.


Geboren am 11. Juni

1540: Barnabe Googe, englischer Dichter († 1594), 1572: Ben Jonson, englischer Dramatiker und Schauspieler, 1588: George Wither, englischer Dichter († 1667), 1668: Georg Serpilius, evangelischer Theologe und Lieddichter, 1775: José María Blanco White, spanischer Dichter, Theologe († 1841), 1877: Renée Vivien (Pauline Mary Tarn), britische Lyrikerin in französischer Sprache, 1899: Yasunari Kawabata (jap. 川端 康成, * in Osaka; † 16. April 1972 in Zushi), japanischer Schriftsteller, Nobelpreis für Literatur (1968), 1900: Leopoldo Marechal, argentinischer Schriftsteller († 1970), 1920: Ladislav Podmele, tschechischer Dichter, 1922: Erving Goffman, kanadischer Soziologe, 1928: Felix Kriwin (Феликс Кривин), russischer Schriftsteller, 1930: Roy Fisher, britischer Dichter und Jazzpianist, 1937: Antoni Cybulski, polnischer Wissenschaftler, Dichter und Publizist, 1941: Jewgeni Charitonow (Евгений Харитонов), sowjetischer Schriftsteller und Filmregisseur, 1946: Richard Pietraß (* in Lichtenstein/Sachsen), deutscher Schriftsteller, 1947: Richard Palmer-James, britischer Dichter und Gitarrist, 1954: Władysław Zawistowski, polnischer Dichter und Kritiker, 1970: Wenja Dirkin (ukr. Олекса́ндр Миха́йлович Литви́нов; Дрантя, Веніамін Д'ркін, Вєня Диркін, russ. Веня Д’ркин), eigtl. Aleksandr Litwinow, russischsprachiger ukrainischer Dichter und Musiker

Gestorben am 11. Juni

1906: Heinrich Hart, deutscher Schriftsteller, 1912: Léon Dierx, französischer Dichter (* 1838), 1936: Robert E. Howard, US-amerikanischer Schriftsteller, 1949: Oton Župančič, slowenischer Schriftsteller, 2005: Anne-Marie Alonzo, kanadische Schriftstellerin, 2009: Paweł Targiel, polnischer Dichter (* 1945), 2011: Ernst-Otto Schlöpke, norddeutscher Heimatschriftsteller