4. Mai

Aus Lyrikwiki
Wechseln zu:Navigation, Suche


3. Mai ◀︎ | ► 5. Mai


Star-Wars-Tag

1555: Les Propheties de M. Michel Nostradamus, die Prophezeiungen des Nostradamus, die ersten 353 Verse. – 1833: In Leipzig erscheint die erste Ausgabe des Pfennig-Magazins, der ersten deutschen Illustrierten, herausgegeben von der Gesellschaft zur Verbreitung gemeinnütziger Kenntnisse. – 1998 (!): In Deutschland wird das Kranzgeld abgeschafft, ein zivilrechtlicher Anspruch auf Entschädigung, die eine »unbescholtene« Frau von ihrem Ex-Verlobten einfordern konnte, wenn sie auf Grund eines Eheversprechens mit ihm Geschlechtsverkehr hatte und er anschließend das Verlöbnis löste. (»Er hat sein Wort gebrochen. Er trachtet, Uebles mit Deiner Tochter zu thun. Ich habe mit ihr gesprochen.« Karl May: Die Liebe des Ulanen)


Geboren am 4. Mai

1772: Friedrich Arnold Brockhaus, deutscher Enzyklopädist und Verleger, 1776: Johann Friedrich Herbart, deutscher Philosoph und Pädagoge, 1818: Manuel Milà i Fontanals, katalanischer Philologe und Schriftsteller, wichtige Figur der Renaixença, 1875: Ramiro de Maeztu, spanischer Schriftsteller der Generación del 98, 1882: Wilhelm Lehmann, deutscher Schriftsteller (Lyrikzeitung), 1885: Américo Castro, spanischer Philologe und Kulturhistoriker, 1896: Werner Kraft (* in Braunschweig; † 14. Juni 1991 in Jerusalem), deutsch-israelischer Literaturwissenschaftler und Schriftsteller (Lyrikzeitung), 1901: Tominaga Tarō (jap. 富永 太郎; † 12. November 1925), japanischer Schriftsteller und Übersetzer (Baudelaire), 1911: Walter Adamson (* in Königsberg i. Pr.; † 29. Dezember 2010 in Melbourne), deutsch-australischer Schriftsteller, 1920: Elizabeth Shaw (* in Belfast; † 27. Juni 1992 in Berlin), irisch-deutsche Grafikerin und Kinderbuchautorin (Der kleine Angsthase, Zilli, Billi und Willi, Illustrationen zu James Krüss, Brecht, Fallada, Kahlau, R. Kirsch u.v.a.), 1926: Gerlind Reinshagen (* in Königsberg, Ostpreußen), deutsche Schriftstellerin, 1935: Luandino Vieira (* in Lagoa do Furadouro bei Ourém, Portugal), portugiesisch-angolanischer Schriftsteller, 1939: Amos Oz (hebräisch עמוס עוז, geboren als Amos Klausner in Jerusalem), israelischer Schriftsteller, 1979: Christoph Wenzel (*in Hamm), deutscher Schriftsteller


Gestorben am 4. Mai

1527: Shōhaku (jap. 肖柏; * 1443; , Schriftstellernamen: Muan, 夢庵, Botange, 牡丹花 und Rōkaken, 弄花軒), japanischer Waka- und Renga-Dichter, 1673: Richard Brathwaite (* 1588 in Burnishead bei Kendal; † in Catterick/Richmondshire; auch Brathwait, Braithwaite oder Brathwayte; Pseudonyme Corymbaeus, Parthenius Osiander, Musophilus, Dinonysius Baccho, Blasius Multibibus und Castalio Pomerano), englischer Schriftsteller, 1678: Anna Maria von Schürmann, auch van Schu(u)rman (* 5. November 1607 in Köln; † in Wieuwerd, Westfriesland), niederländische Universalgelehrte, »der Stern Utrechts«; eine der ersten Studentinnen Europas (nahm in Utrecht versteckt in einem Holzverschlag an Vorlesungen teil), sprach und schrieb Niederländisch, Französisch, Deutsch, Englisch, Italienisch, Lateinisch, Griechisch, Hebräisch, Syrisch/Aramäisch und Äthiopisch; 1824: Joseph Joubert (* 7. Mai 1754 in Montignac, Périgord; † in Paris), französischer Moralist und Essayist, 1897: Johann Georg Fischer (* 25. Oktober 1816 in Groß-Süßen, Königreich Württemberg; † in Stuttgart), deutscher Schriftsteller, 1938: Carl von Ossietzky (* 3. Oktober 1889 in Hamburg; † in Berlin), deutscher Journalist und Schriftsteller, Herausgeber der Zeitschrift Die Weltbühne, Friedensnobelpreis 1935, 1971: Klara Blum (chinesisch 朱白兰 / 朱白蘭; pinyin: Zhũ Báilán; * 27. November 1904 in Czernowitz, Österreich-Ungarn; † in Guangzhou/China), deutschsprachige österreichische, sowjetische und chinesische Schriftstellerin (Lyrikzeitung), 1973: Jane Bowles (* 22. Februar 1917 in New York; † in Málaga, Spanien; geborene Jane Stajer Auer), US-amerikanische Schriftstellerin. »Ich halte Jane Bowles für den größten englisch schreibenden Autor unseres Jahrhunderts, worin Harold Pinter mir zustimmt.« (Tennessee Williams); 1989: Weniamin Kawerin (russisch Вениамин Александрович Каверин, eigentlich Silber (Зильбер); * 6.jul./ 19. April 1902greg. in Pskow; † in Moskau), sowjetischer Schriftsteller, Mitbegründer der literarischen Gruppe Serapionsbrüder. 2001: Rudi Strahl (* 14. September 1931 in Stettin; †  in Berlin), deutscher Schriftsteller, einer der meistgespielten Theaterautoren der DDR, 2018: Bobbie Louise Hawkins, Autor  der Beat Generation