4. Juli

Aus Lyrikwiki
Wechseln zu:Navigation, Suche


[[::3. Juli | 3. Juli ]] ◀︎ | ► [[::5. Juli | 5. Juli ]]


Independence Day in den USA. An diesem Tag im Jahr 1776 erklärten sich die 13 amerikanischen Kolonien zu einer neuen Nation. (Nur am Rande: Am 4. Juli 1826 sterben John Adams und Thomas Jefferson, jeweils der 2. und 3. Präsident der USA. James Monroe, der 5. Präsident, stirbt am 4. Juli 1931.)

1854 verbrennt der Bürgerrechtler William Lloyd Garrison die Verfassung der Vereinigten Staaten während eines Treffens der Abolitionisten in Framingham, Massachusetts als Dokument der Sklaverei.



Geboren am 4. Juli

1715: Christian Fürchtegott Gellert, deutscher Schrifsteller, Fabeldichter, 1804: Nathaniel Hawthorne, US-amerikanischer Schriftsteller, 1844: Karl Woermann, deutscher Lyriker und Kunstwissenschaftler, 1848: François-René de Chateaubriand, französischer Schriftsteller, 1915: Christine Lavant (eigentlich Christine Habernig, geb. Thonhauser); * in Großedling bei St. Stefan im Lavanttal; † 7. Juni 1973 in Wolfsberg), österreichische Schriftstellerin (Lyrikzeitung)


Gestorben am 4. Juli

1761: Samuel Richardson, englischer Schriftsteller, 1888: Theodor Storm, deutscher Schriftsteller, 1895: Serafí Pitarra (eigentl. Frederic Soler i Hubert), katalanischer Autor und Theaterimpressario, 1916: Alan Seeger, US-amerikanischer Lyriker (»I Have a Rendezvous with Death«), 1964: Samuil Marschak, russisch-sowjetischer Schriftsteller und Übersetzer (Mister Twister; Das Tierhäuschen (Lyrikzeitung)), 1994: Juan Gil-Albert, spanischer Lyriker, 2008: Nicolaus Sombart, deutscher Kultursoziologe und Schriftsteller