25. Juli

Aus Lyrikwiki
Wechseln zu:Navigation, Suche



24. Juli ◀︎ | ► 26. Juli


Der 25. Juli ist St. Jakobus. »Ist Jacobus am Ort, ziehn die Störche bald fort.« – Eröffnung der Bayreuther Festspiele.

1814: »Den 25ten schrieb ich viele Gedichte an Hafis, die meisten gut.« (Goethe an seine Frau Christian). An diesem Tag schreibt er auf der Reise zwischen Weimar und Erfurt Phänomen, Liebliches und Sollt einmal durch Erfurt fahren, weitere in den Tagen davor.


Geboren am 25. Juli

1165: Ibn Arabi, andalusischer Sufimystiker, Dichter und Philosoph,1556: George Peele, englischer Dichter, 1683: Pieter Langendijk, niederländischer Dichter, 1756: Elizabeth Hamilton, britische Dichterin, 1798: Albert Knapp, deutscher Dichter, 1848: Ottokar Kernstock, österreichischer Dichter, 1867: Max Dauthendey, deutscher Schriftsteller, 1884: Rafael Arévalo Martínez, guatemaltekischer Schriftsteller, 1901: Ruth Krauss, amerikanische Schriftstellerin, 1905: Elias Canetti, deutschsprachiger Schriftsteller aus Bulgarien, Nobelpreis für Literatur 1981, 1921: Paul Watzlawick, österreichisch-US-amerikanischer Kommunikationswissenschaftler, Psychotherapeut und Philosoph, 1942: Felix Philipp Ingold (* in Basel), Schweizer Slawist, Schriftsteller und Übersetzer


Gestorben am 25. Juli

1679: Johann Sebastian Mitternacht, deutscher Theologe und Schriftsteller, 1794: André Chénier, französischer Schriftsteller, 1822: Ignác Cornova, italienischer Priester und Dichter, 1826: Kondrati Rylejew, russischer Dichter, 1834: Samuel Taylor Coleridge, englischer Dichter, 1904: Marie von Najmájer (* 3. Februar 1844 in Buda, Ungarn; † in Bad Aussee, Österreich), österreichische Schriftstellerin, 1929: Matti Aikio, norwegischer Dichter, 1949: Petr Křička (* 4. Dezember 1884 in Kelč; † Okarec, heute Ortsteil von Třebíč), tschechischer Schriftsteller, 1950: Elisabeth Langgässer (* 23. Februar 1899 in Alzey; † in Karlsruhe), deutsche Schriftstellerin, 1966: Frank O’Hara, amerikanischer Lyriker, 1969: Witold Gombrowicz, polnischer Schriftsteller, 1980: Wladimir Wyssozki, russischer Dichter und Sänger, 2002: Abdel Rahman Badawi, ägyptischer Dichter und Philosoph, 2015: Dieter Kühn, deutscher Schriftsteller