19. April

Aus Lyrikwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



1529 Protestation zu Speyer (Protest der protestantischen Fürsten und Reichsstädte gegen die Ächtung Luthers. – 1933: Else Lasker-Schüler verläßt Berlin und reist über Basel in die Schweiz ein (1939 ging sie weiter nach Palästina) – 1943: Beginn des Aufstands im Warschauer Ghetto. – 1984: Advance Australia Fair wird zu Australiens Nationalhymne erklärt. – Bicycle Day: Nach dem ersten Selbstversuch Albert Hofmanns 1943 mit LSD fährt er, begleitet von Halluzinationen, mit dem Fahrrad nach Hause. – 1951: Günter Eichs Hörspiel Träume beim NWDR 1 uraufgeführt (Wacht auf, denn eure Träume sind schlecht! Bleibt wach, weil das Entsetzliche näher kommt.)


Geboren am 19. April

1607: Valentin Thilo der Jüngere, deutscher Kirchenlieddichter, Mitglied der musikalischen Kürbishütte in Königsberg, 1692: Wilhelm Ernst Starke, deutscher Kirchenlieddichter, 1749: Ōta Nampo, japanischer Schriftsteller1752: Friederike Brion, Muse von Johann Wolfgang von Goethe und Jakob Michael Reinhold Lenz, 1780: Pierre-Jean de Béranger, französischer Dichter, 1832: José Echegaray, spanischer Mathematiker, Ingenieur, Schriftsteller und Politiker, Nobelpreis für Literatur 1904, 1835: Julius Krohn, finnischer Dichter, 1886: Manuel Bandeira (Manuel Carneiro de Souza Bandeira Filho, *  Recife PE; † 13. Oktober 1968, Rio de Janeiro), brasilianischer Schriftsteller (Generation der 22), 1900: Richard Hughes, englischer Schriftsteller, 1902: Weniamin Kawerin, russischer Schriftsteller, Mitbegründer der Serapionsbrüder, 1922: Werner Cyprys, deutscher Sänger und Liedtexter, 1940: Frank Davey, kanadischer Schriftsteller, 1943: Gudrun Reinboth, deutsche Schriftstellerin, 1947: Norbert C. Kaser, deutscher Dichter aus Südtirol, 1956: Gundi Feyrer, deutsche Künstlerin und Schriftstellerin


Gestorben am 19. April

65: Gaius Calpurnius Piso, römischer Politiker, Poet und Literaturmäzen (Selbstmord bei Aufdeckung der Verschwörung gegen Nero), 1560: Philipp Melanchthon (eigentl. Philipp Schwartzerdt), deutscher Humanist, Theologe, Philologe und Philosoph, 1608: Thomas Sackville, 1. Earl of Dorset, englischer Dichter, 1689 Christina von Schweden (* 17. Dezember 1626 in Stockholm; † in Rom, begraben im Petersdom), 1632 - 1654 Königin von Schweden, 1824: George Gordon Byron, englischer Dichter, 1882: Charles Darwin, britischer Naturforscher, 1933: Adolf Stoltze, Frankfurter Heimatdichter, 1950: Ernst Robert Curtius, deutscher Romanist, 1977: Günter Bruno Fuchs, deutscher Schriftsteller und Grafiker, 1989: Daphne Du Maurier, englische Schriftstellerin, 1998: Octavio Paz, mexikanischer Dichter, Nobelpreis für Literatur (1990)