Wolffs Poetischer Hausschatz 1911

Aus Lyrikwiki
Wechseln zu:Navigation, Suche


Wolffs Poetischer Hausschatz. Vollständigste Auswahl deutscher Dichtungen von den ältesten Zeiten bis zur Gegenwart, chronologisch und nach Gattungen geordnet, nebst einer kurz gefaßten Poetik und einem Verzeichnis der Dichter. Gänzlich erneuert, vermehrt und hrsg. v. Richard Zoozmann. Mit Illustrationen nach ersten Künstlern. Zwei Teile in einem Bande. Berlin: W. Herlet, (1911)



Erster Band. Lyrische Poesien

I. Gefühls-Lyrik. Religiöse und weltliche Gedichte

Minnesänger. Walther v.d. Vogelweide. Kirchenlieder 16. Jh. Volkslieder 16./17.Jh. 17.-Anfang 19. Jh. Geistliche Lieder 17./18. Jh. Weltl. Lieder 17./18.Jh. Seit der Zeit Schillers u. Goethes bis auf die Gegenwart


II. Lyrik der Anschauung

Oden. Hymnen. Dithyramben


III. Lyrik der Reflexion

1. Elegien

2. Beschreibung (Lehrgedicht)

Beschreibung. Lehrgedichte. Parabasen

3. Epigramm. Gnome

Epigramme, Gnome, Spruchgedichte. Sprüche u. Distichen. Xenien. Denksprüche.. Scherzreim usw.


4. Satire

5. Epistel. Heroide

6. Kantate

IV. Rhythmische Formen

Sonett. Glosse. Kanzone. Terzine. Ghasel. Makame


2. Band Epische Poesien

I. Rein episch

Epos oder Epopöe

Heldengedichte. Kunstdichtung. Volksdichtung


Travestien und Parodien. Idyllen. Poetische Erzählungen. Legende


II. Gemischt episch

1. Mit Gefühls- (lyrischen) Elementen

Romanze und Ballade.


2. Mit Gedanken- (didaktischen) Elementen

Fabeln