Horaz Gedichte

Aus Lyrikwiki
Wechseln zu:Navigation, Suche



Horaz. Gedichte. Übersetzt von Johann Heinrich Voß. Leipzig: Reclam o.J. (Datum der Einleitung 1928). Dritte, berichtigte Auflage, besorgt von Prof. Dr. Otto Güthling. 336 S. (RUB 431- 432a)


Stempel: Eigentum der Lagerbücherei, sign.: AK / 667. Gekauft bei Antiquariat Jeeser. Hs. Anstreichungen. Einband fehlt


Andere Ausgaben:

Horaz. Sämtliche Werke. Übersetzt von Johann Heinrich Voß. Leipzig: Reclam, o.J. (RUB 431, 432). Beilieg. Mitteilung des Verlags von 1917. M.e. Vorbemerkung des – ungenannten – Herausgebers. Adligaten: hs. Notiz: "Eine neue Friedensprophezeihung", 2 S.; Zeitungsnotiz 6.5. 1916: astrolog. Prophezeihung d. Kriegsverlaufs; nur bis S. 33 aufgeschnitten


Horaz: Werke. Hrsg. Reimar Müller. Leipzig: Reclam, 1968. (1. Aufl. seit 1945). Verschiedene Übersetzer. (RUB 431) (Übersetzt von Adolf Bacmeister, Hans Färber, Emanuel Geibel, Rudolf Helm, Johann Gottfried Herder, Friedrich Hölderlin, Friedrich Gottlieb Klopstock, Gotthold Ephraim Lessing, Paul Lewinsohn, Hermann Menge, Eduard Mörike, August Graf von Platen, Karl Wilhelm Ramler, Rudolf Alexander Schröder, Johann Maria Stowasser, Johann Heinrich Voß, Otto Weinreich, Christoph Martin Wieland)