10. April

Aus Lyrikwiki
Wechseln zu:Navigation, Suche


9. April ◀︎ | ► 11. April


Vermutlich nach 10. April (Ostern) 1803 redigiert Hölderlin den Gesang Am Quell der Donau. Neu u.a.: Kommt vor der Zeit eine Fremdlingin die Furchtbare sie / Zu uns, die Erwekerin, /  Die menschenbildende Stimme. / Und es faßte ein Staunen die Seele / Der Getroffenen all und Nacht / War über den Augen der Besten.

Am 10. April 1917 stellt Marcel Duchamp sein Readymade „Fountain“ in New York aus (von der Jury als unkünstlerisch zurückgewiesen). Aber stammt es wirklich von ihm? Oder hat er die Idee von der aus dem pommerschen Kleinstädtchen Swinemünde stammenden Dadaistin Elsa von Freytag-Loringhoven?



Geboren am 10. April

1583: Hugo Grotius (Huigh de Groot), niederländischer Philosoph, Theologe und Schriftsteller, 1636: Balthasar Kindermann, deutscher Dichter, 1770: Joseph von Laßberg, deutscher Schriftsteller und Germanist, 1778: William Hazlitt, englischer Schriftsteller, 1816: Jaume Tió i Noé, katalanischer Schriftsteller, 1838: Johann Hinrich Fehrs, deutscher Schriftsteller, 1842: August Geib, deutscher Lyriker, 1867: George William Russell, irischer Schriftsteller, 1896: Johann Esser, deutscher Dichter, 1907: Abdul Ghafur Breshna, afghanischer Dichter, 1913: Stefan Heym, deutscher Schriftsteller, 1937: Bella Achmadulina, russische Dichterin, 1941: Jamie Reid, kanadischer Dichter, 1952: Richard Wagner, deutscher Schriftsteller, 1957: John M. Ford, amerikanischer Schriftsteller


Gestorben am 10. April

1500: Michael Tarchaniota Marullus, griechischer Gelehrter und Dichter, 1648: Hans Jakob von Koseritz, Mitglied der „Fruchtbringenden Gesellschaft“, 1694: Catharina Regina von Greiffenberg, deutsche Dichterin, 1807: Anna Amalia von Sachsen-Weimar-Eisenach, Herzogin, 1909: Algernon Charles Swinburne, englischer Dichter, 1931: Khalil Gibran, libanesisch-amerikanischer Dichter, 1939: Franz-Joseph Ahles, bayrischer Dichter, 2009: Deborah Digges, amerikanische Lyrikerin