Verstehen (Nietzsche)

Aus Lyrikwiki
Wechseln zu:Navigation, Suche


19 [5]

5. Daß man eine Sophokleische Tragödie an 100 Stellen falsch verstehen und an vielen verdorben Stellen einfach vorübergehen, aber doch die Tragödie besser verstehen und erklären kann als der gründlichste Philologe, das wollen die Philologen nicht glauben.

Wer einen geistreichen Autor liest und am Schlusse glaubt, er habe alles verstanden, exc. – der ist glücklich.


Aus: Friedrich Wilhelm Nietzsche: Fragmente 1875-1879, Band 2 - Kapitel 20

[OKTOBER – DEZEMBER 1876]

[Dokument: Heft]