Rondeau

Aus Lyrikwiki
Wechseln zu:Navigation, Suche



Das Rondeau

[332] Das Rondeau, (Poesie, Musik) ein kleines Gedicht oder Lied von mehrern Strophen, wovon allemahl die ersten nach Beendigung einer jeden folgenden Strophe wiedethohlt werden. Natürlich muß in diesen folgenden Strophen etwas enthalten sein, worauf die zu wiederhohlende erste Strophe jedes Mahl paßt. Eben dieß muß auch in Ansehung der Musik von dem Tonsetzer beobachtet werden, welcher nach Anleitung des Textes eine Hauptmelodie dazu setzt, und dann für die folgenden Strophen die Modulation so einrichtet, daß der Schluß jedes Mahl auf den Anfang der erstern paßt. Man hat nachher auch öfters Tonstücke für bloße Instrumentalmusik, und zwar besonders auch in Coneerten, Soloʼs etc. als Rondeauʼs bearbeitet (sie werden, wenn nicht ein besonderes Tempo angegeben ist, gewöhnlich in einer lebhaften Bewegung vorgetragen), so daß allemahl, nachdem ein einzelner Satz unter allerhand Abwechslungen der Modulation in verschiednen mit dem Haupttone verwandten Tonarten durchgeführt worden, das Hauptthema wiederhohlt wird.


Quelle: Brockhaus Conversations-Lexikon Bd. 4. Amsterdam 1809, S. 332.

Permalink: http://www.zeno.org/nid/20000768855