Rekorde

Aus Lyrikwiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Rekorde

Die Aufnahme dieses Stichworts mag verwunderlich scheinen. Welches ist das längste Gedicht? Das kleinste Buch? Das älteste Sonett? Solche Fragen erregen Neugier, und die ist immerhin eine wenn auch vielleicht entferntere Verwandte der Lyrik. Um die Frage des kürzesten möglichen Gedichts indes entzünden sich schon poetologische Debatten.

Einen noch wichtigeren Gedanken bringt der Dichter Ezra Pound ins Spiel, wenn er dem Lernenden rät, "im Interesse geistiger Klarheit, und um Ordnung in seine Gedanken zu bringen, (...) das älteste Gedicht einer gegebenen Form zu lesen, das er auftreiben kann"[1].

Diese Gründe rechtfertigen m.E. die Aufnahme einer Kategorie "Rekorde" als Schlagwort in das Lyrikwiki Labor.


  • [1] Ezra Pound: ABC of Reading. London: Faber and Faber 1961, S. 47 (zuerst Yale University Press 1934. Deutsche Ausgabe ABC des Lesens, Suhrkamp 1957 – Neuausgabe: ABC des Lesens, Übersetzung und Nachwort von Eva Hesse. Zürich/Hamburg: Arche Verlag, 2007, ISBN 978-3-7160-2511-6.)