Prokopowitsch, Feofan

Aus Lyrikwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



Feofan Prokopowitsch

auch Theophan, russ. Феофан Прокопович, ukrain. Феофан (Єлеазар) Прокопович, auch: Теофан П.,


russischsprachiger ukrainischer Autor, Geistlicher, geb. 8. (18. neuen Stils) Juni 1681, Kiew, gest. 8. (19.) September 1736, St. Petersburg. Sohn eines Kiewer Kleinhändlers. Studierte in Kiew, Polen, Rom, Halle (Saale). Trat 1702 in Kiew ins Kloster ein. Seit 1705 lehrte er an der Kiewer Akademie Poetik, Rhetorik, Philosophie, Physik und Mathematik. 1705 schrieb er die erste russische Poetik (in lateinischer Sprache): De arte poetica, 1706 eine Rhetorik für die russische Literatur, ebenfalls in Latein. Der begeisterte Anhänger der Reformen Zar Peter I. widmete 1906 dem durch Kiew reisenden Herrscher ein Lobgedicht, der Zar bedankte sich, indem er ihn zum Rektor der Kiewer Akademie ernannte. 1716 wurde er Bischof von Pskow und Narwa und 1720 Erzbischof von Großnowgorod. Nach dem Tod des Zaren war er Angriffen der Reformgegner ausgesetzt.


Hauptwerke im Netz