Hahn, Karl Friedrich Graf von

Aus Lyrikwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche





Karl Friedrich Graf von Hahn

1782-1852, genannt "Theatergraf", studierte in Greifswald. Er gründete und leitete verschiedene Theater und Schauspielgruppen in Remplin (1806), Schwerin, Altona (1817), Lübeck, Stralsund, Greifswald, Magdeburg, Meiningen u.v.a. Er trat auch selbst als Schauspieler auf und reiste mit Schauspieltruppen. Für seine Theaterleidenschaft opferte er sein gesamtes Vermögen, wurde von der Familie entmündigt und unter Kuratel gestellt, was den Bankrott aber nicht aufhielt. Das 1821 eröffnete Residenztheater in Putbus entstand auf Anregung des Grafen.