Epische Gattung (Fr. Schlegel)

Aus Lyrikwiki
Wechseln zu:Navigation, Suche


[5]

<Die epische Gattung hat wieder drey Unterarten:

1) Das Epos selbst, zu dem auch die Kosmogonie oder das ϕσ[philosophische] Naturgedicht, als Episode gehört.

2) Die Romanzen — oder einzelnen epischen Anklängen, und diese sind am meisten der Musik verwandt.

3) Das Mährchen oder die Spielsage; in der Form am meisten mit der Mathematik verwandt, vielleicht auch mit der Naturhistorie, in Stoff und Bilderkreis.>



Quelle:

Zur Poesie und Litteratur. 1823


Friedrich Schlegels Literarische Notizhefte. XXIII

aufbereitet von Joachim King unter Leitung von Volker Deubel

http://mut.mhn.de. DynaWeb-Server am IT-Zentrum Sprach-und Literaturwissenschaften Universität München 2007

Textgrundlage: Originalnotizheft (Staatsbibliothek Preußischer Kulturbesitz) sowie Kritische Friedrich - Schlegel - Ausgabe. Hg. Ernst Behler unter Mitwirkung von Jean-Jacques Anstett und Hans Eichner. Band 17. (Verlag Ferdinand Schoeningh: Paderborn, München, Wien, 1991).

Electronic Edition of Friedrich Schlegel's Literary Notebooks connecting critical text with page images and transcripts of the original manuscripts. Part XXIII. Elements of the TEI Lite DTD extended by a subset of Mathematics DTD ISO / IEC TR 957311:1992E