Die horen 275

Aus Lyrikwiki
Wechseln zu:Navigation, Suche


Das Gras hinter dem letzten Haus. Neue Literatur aus Norwegen


Herausgegeben von Uwe Englert

Bd. 275, 64. Jahrgang

€ 16,50 (D) | € 16,90 (A)

260 S., 2 s/w, 14 farbige Abb., brosch., 15,5 x 23,5 ISBN: 978-3-8353-3501-1 (2019)

Norwegische Autoren haben in jüngster Zeit immer wieder international für Furore gesorgt. Aus Anlass des norwegischen Ehrengastauftrittes auf der Frankfurter Buchmesse 2019 stellt Uwe Englert sowohl prominente Autoren als auch den literarischen Nachwuchs des Landes vor.

Mit Erzählungen, Lyrik, Kurzprosa und Essays u.a. von Jon Fosse, Roskva Koritzinsky, Jan Kjærstad, Nina Lykke, Cecilie Løveid, Hans Herbjørnsrud, Gunnhild Øyehaug, Arild Vange, Per Petterson, Atle Næss.


Inhalt

  • Sprachen der Vielfalt, Vielfalt der Sprachen. Zu diesem Band
  • Das Risiko ist plötzlich wieder da. Ein Gespräch mit Ane Farsethås und Marta Norheim über die zeitgenössische norwegische Literatur


Gemeinschaft gibt es nicht. Leben im Wohlfahrtsstaat

  • Nina Lykke  Von Hütte zu Hütte
  • Anne Helene Guddal  Wo die Haut am dünnsten ist
  • Roskva Koritzinsky  Stränge
  • Mikkel Bugge  Gute Aussichten für bewaffnete Konflikte


Jedoch gemalt mit feinstem Marderhaar. Kunst & Geschichte

  • Cecilie Løveid  Einige der Gemälde zum 18. Oktober
  • Jan Grue  Der Minotauros 
  • Kaisa Aglen  Zwischen Krieg
  • Nils Chr. Moe-Repstad  Rainer Werner Fassbinder 
  • Cecilie Løveid  Strafe, Fjordland, Trost – über meine Gedichte zum 22. Juli 2011 
  • Cecilie Løveid  Strafe | Fjordland | Trost


Hier kann gewohnt werden. Hier nicht.

  • Tina Åmodt  Baustellenprosa
  • Marte Huke  Die vier Jahreszeiten
  • Ellen Grimsmo Foros  Der Acker 
  • Svanhild Amdal Telnes  Eine Birke in meiner Brust
  • Frode Grytten  Traumhäuser
  • Jens Hauge  Archivnummer 08 20 08 
  • Inghill Johansen  Bungalow


Nie mehr nach Fischfrikadellen riechen. Neue Prosa

  • Gunnhild Øyehaug  Deal
  • Arne Østring  Schwingtüren ins Nirgendwo
  • Anders Lunde  Gib uns heute
  • Inger Wold Lund  Nichts passiert
  • Frøydis Sollid Simonsen  Jeden Morgen krieche ich aus dem Meer
  • Mari Tveita Stagrim  Facetten des Zorns


Häuser und Interieurs. Beispiele norwegischer Gegenwartskunst

  • Nils Ohlsen  Unerreichbare Inseln der Geborgenheit. Interieurs von Janne Gill Johannesen
  • Hans-Jakob Brun  Kein Mensch, keine Wolke, kein Tier. Die Kunst von Hanne Borchgrevink
  • Per Petterson  Hannes Scheune 
  • Hanne Borchgrevink  Die Scheune | Schwarzes Fenster | Häuser am Meer II | Hausgedicht 4 | Erinnerungen 
  • Janne Gill Johannesen  Versteck | Draußen stehen die Bäume dicht I | Rückkehr | Flattern
  • Hedevig Anker  Nygårdsgaten 8 | Eidsvoll 1 | Bjerkebæk 3 | Bjerkebæk 6 | Bjerkebæk 1 
  • Janeke Meyer Utne  In den Randzonen. Fotografien von Hedevig Anker


Hunde träumen in Farbe. Neue Lyrik

  • Jon Fosse  Auf ein grünes Wort zu
  • Cornelia Jentzsch  Diese unerklärliche Stille. Jon Fosses Dichtung
  • Tone Hødnebø  Die Summe der einzelnen Teile
  • Nils Chr. Moe-Repstad  Ich übersetze Händel in der Nacht
  • Gunnar Wærness  (sich gesichten), 2010–2019


Was wir werden, was wir waren. Wirklichkeit & Literatur

  • Hans HerbjØrnsrud  Auf einem alten Hofplatz in Europa
  • Joakim KjØrsvik  Wer mir nicht aus dem Kopf geht
  • Jan Kjærstad  Hybridliteratur ist die neue Autofiktion (u.a. Ann Carson)
  • Arild Vange  So viele Leben in mir


Wenn der Schnee ellentief liegt. Selbstbilder revisited

  • Vielleicht sind wir zu schnell erfolgreich geworden.
  • Ein Gespräch mit Thomas Hylland Eriksen über norwegische Selbstbilder und ihre aktuellen Herausforderungen
  • Øivind Hånes Luftwege
  • Espen Tveit  Møllebakken, Ski
  • Atle Næss  Der Sinn des Lebens
  • Jan Kristoffer Dale  Jon
  • Lars Petter Sveen  Der Fluss
  • Maria Navarro Skaranger  Voll das Norwegerhaus
  • Anne Helene Guddal  (Ohne Titel)