Adelung, Friedrich von

Aus Lyrikwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



Sprachforscher, Neffe von Johann Christoph Adelung


Pierer's Universal-Lexikon 1857

Adelung, 2) Frdr. v., Neffe des Vor., geb. zu Stettin 1768, ging von Rom, wo er bes. die vaticanische Bibliothek benutzte, nach Petersburg, war bei der Direction des deutschen Theaters daselbst betheiligt, ward 1803 Collegienassessor u. Lehrer der Großfürsten Nicolaus u. Michael, später Staatsrath u. st. 1813. Er schr.: Nachrichten u. Auszüge von alt. deutschen Dichtern, Königsb. 1796–99, 2 Bde.; Rapports entre la langue sanscr. et langue russe, Petersb, 1811: S. Freiherr v. Herberstein, Halle 1818; Übersicht aller bek. Sprachen u. ihrer Dialekte, Petersb. 1820; Beschr. der korßun. Thüren, Berl. 1823; A. Frhr. v. Meyerberg u. seine Reise nach Rußland, Petersb. 1827; Versuche einer Literat. der Sanskritsprache, ebd. 1830, 2. Aufl. 1837 u. m. a.;


Quelle: Pierer's Universal-Lexikon, Band 1. Altenburg 1857, S. 126-127.

Permalink: http://www.zeno.org/nid/20009304967