Abel, Clementine

Aus Lyrikwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



Abel, Clementine

Brümmer

Abel, Clementine, geb. Hofmeister, pseud. Clelie Betemann, geb. am 15. Januar 1826 in Leipzig, lebte daselbst und starb am 30. November 1905.

S:

Meine Sonntage (Rückblicke und Erinnerungen), 1882. - An der Mutter Hand, 1883. - Sprüche, Strophen und Stimmungsbilder (Lyrisches und Didaktisches), 1889.



Aus: Brümmer, Franz: Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten vom Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart. Erster Band. Aar bis Dennemark (Bd. 1 von 8). Sechste völlig neu bearbeitete und stark vermehrte Auflage. Leipzig: Reclam, 1913.


Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder

Abel, Frau Clementine


[1] *Abel, Frau Clementine, geb. Hofmeister, Ps. Clelie Betemann. Leipzig, Langestr. 8, geboren am 15. Januar 1826 in Leipzig, ist bekannt durch ihre Jugendschriften und Erzählungen, wie auch als Dichterin und Feuilletonistin.

Werke:

Betemann, Clelie:

  • An der Mutter Hand. Leipzig 1883, Abel & M.
  • Meine Sonntage. Rückblicke und Erinnerungen. Erzählg. 8. (244) Ebda. 1882. geb. n 4.–
  • Sprüche, Strophen und Stimmungsbilder. Lyrisches u. Didaktisches. 8. (139) Ebda. 1889. geb. 3.–

Quelle: Pataky, Sophie: Lexikon deutscher Frauen der Feder Bd. 1. Berlin, 1898., S. 1. Permalink: http://www.zeno.org/nid/20009027564