12. Januar

Aus Lyrikwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

11. Januar ◀︎ | ► 13. Januar


1780: Die erste Ausgabe der Zürcher Zeitung (seit 1821: Neue Zürcher Zeitung) wird von Salomon Gessner (1730–1788) herausgegeben. Es ist eine der ältesten heute noch erscheinenden deutschsprachigen Zeitungen. Gessner importierte das Prosagedicht aus der französischen in die deutsche Literatur (oder umgekehrt?). (Vgl. Lyrikzeitung)


Geboren am 12. Januar

1628: Charles Perrault, französischer Schriftsteller, Märchensammler; eins seiner Gedichte, in dem er die Überlegenheit der »Modernen« über die Alten postulierte, löste die Querelle des Anciens et des Modernes aus. 1730: Edmund Burke, irischer Politiker, Schriftsteller und Philosoph, 1746: Johann Heinrich Pestalozzi, Schweizer Pädagoge und Schulreformer, 1751: Jakob Michael Reinhold Lenz, deutscher Schriftsteller, 1778: William Herbert, britischer Botaniker und Dichter, 1783: Erik Gustaf Geijer, schwedischer Schriftsteller, 1831: Gustav Adolf Pompe, deutscher Theologe und Dichter, 1849: Candelario Obeso, kolumbianischer Schriftsteller, 1876: Jack London, US-amerikanischer Schriftsteller, 1877 oder 1878: Bolesław Leśmian, polnischer Dichter, 1883: Max Eastman, US-amerikanischer Dichter, 1905: Hüseyin Nihâl Atsız, türkischer Schriftsteller, 1906: Sandro Penna, italienischer Dichter, 1906: Emmanuel Levinas, litauisch-französischer Philosoph, 1939: Helmut Eisendle, österreichischer Schriftsteller, 1948: Carme Riera, mallorquinische Schriftstellerin (auf Katalanisch), 1949: Haruki Murakami, japanischer Schriftsteller, 1952: Florian Havemann, deutscher Schriftsteller, Maler und Komponist (Der kleine Flori Have)


Gestorben am 12. Januar

1829: Friedrich Schlegel, deutscher Kulturphilosoph und Schriftsteller (Lyrikzeitung), 1856: Ľudovít Štúr, slowakischer Philologe, Schriftsteller und Politiker (Begründer der slowakischen Schriftsprache), 1880: Ida Hahn-Hahn (eigentlich Ida Marie Louise Sophie Friederike Gustave Gräfin von Hahn; * 22. Juni 1805 in Tressow/ Meckl.; † in Mainz), deutsche Schriftstellerin, 1906: Daniil Charms, russischer Schriftsteller (Lyrikzeitung), 1911: Harfenjule (Luise Nordmann), deutsche Sängerin, Berliner Original, 1940: Einar Benediktsson, isländischer Dichter, 1961: Regina Ullmann, Schweizer Dichterin, 1963: Ramón Gómez de la Serna, spanischer Schriftsteller, 1970: Abbas Dabylow, sowjetisch-karakalpakischer Dichter, 1976: Agatha Christie, englische Schriftstellerin, 1986: Bob Kaufman, US-amerikanischer Dichter, 2008: Ángel González, spanischer Lyriker, 2010: Daniel Bensaïd, französischer Philosoph, politischer Autor und Aktivist der Studentenbewegung, 2018: Joxean Artze, spanischer Schriftsteller und Musiker (Baskisch)