Wiener Gruppe (Jandl)

Aus Lyrikwiki
Version vom 18. Oktober 2014, 15:48 Uhr von Wikiop (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche

Sein Verhältnis zur Wiener Gruppe beschrieb Ernst Jandl in diesem Gedicht:


verwandte


der vater der wiener gruppe ist h. c. artmann
die mutter der wiener gruppe ist gerhard rühm
die kinder der wiener gruppe sind zahllos
ich bin der onkel



Ernst Jandl: verwandte. In: idyllen. Luchterhand, Frankfurt am Main 1989, ISBN 3-630-86716-2, S. 8.


"Friedrich Achleitner muss es einmal mehr sagen, denn die Germanisten ignorieren es hartnäckig: dass die „Wiener Gruppe“ quasi erst im Nachhinein getauft wurde, so um 1960, als ein literarisches Cabaret in Bern geplant war und man einen Namen fürs Plakat brauchte."

Daniela Strigl, Süddeutsche Zeitung 10.10. 2014, S. 14.