1. September

Aus Lyrikwiki
Version vom 11. April 2021, 18:36 Uhr von Wikiop (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu:Navigation, Suche


31. August ◀︎ | ► 2. September


5508 v. Chr.: Erschaffung der Welt nach der Genealogie der griechischen Bibel Septuaginta. – In Byzanz Beginn der Jahreszählung: das Jahr 1000 begann in Byzanz bereits am 1. September 999 (Byzantinischer Stil).

1773: Die 20jährige Phillis Wheatley veröffentlicht Poems on Various Subjects, Religious and Moral – der erste Gedichtband einer afroamerikanischen Autorin. – 1886 gründet Samuel Fischer in Berlin den S. Fischer Verlag. – 1939: Am 1. September beginnt mit dem Überfall auf Polen der Zweite Weltkrieg. An diesem Tag wird mit dem »Euthanasie-Erlaß« die systematische Ermordung von Geisteskranken und Behinderten eingeleitet. Eine Verordnung verbietet das Abhören ausländischer Rundfunksender in Deutschland. – Am 1. September 1941 wird das Tragen des »Judensterns« angeordnet. – 1949 gründen Helene Weigel und Bertolt Brecht das Berliner Ensemble. 


Geboren am 1. September

1542: Michael Abel, neulateinischer Dichter, 1597: Johannes Micraelius, deutscher Dichter und Philosoph, 1749: Lorenz Leopold Haschka, österreichischer Lyriker (»Gott erhalte Franz den Kaiser«), 1751: Emanuel Schikaneder, Librettist der "Zauberflöte", 1791: L.H. Sigourney, US-amerikanische Schriftstellerin, 1804: Karl Herloßsohn, deutscher Schriftsteller, 1855: Innokenti Annenski, russischer Dichter, 1863: Violet Jacob, schottische Schriftstellerin, 1875: Josef Reinhart, Schweizer Volksschriftsteller, 1887: Blaise Cendrars (eigtl. Frédéric-Louis Sauser), französischsprachiger Schweizer Schriftsteller, 1898: Friedrich Georg Jünger, deutscher Schriftsteller, 1905: Friedrich Ernst Hunsche, deutscher Heimatschriftsteller (plattdeutsch und hochdeutsch), 1926: James Crerar Reaney, kanadischer Schriftsteller, 1932: Lenrie Peters, gambische Schriftstellerin, 1938: Per Kirkeby, dänischer Maler und Dichter, 1942: António Lobo Antunes, portugiesischer Schriftsteller


Gestorben am 1. September

1502: Iio Sōgi, japanischer Dichter, 1687: Henry More, englischer Dichter und Philosoph, 1776: Ludwig Christoph Heinrich Hölty, deutscher Dichter, 1855: Bernhard Thiersch, Dichter des »Preußenliedes«, 1856: Christoph Karl Julius Asschenfeldt, deutscher Kirchenlieddichter, 1915: August Stramm, deutscher Dichter, 1967: Siegfried Sassoon (* 8. September 1886 in Matfield, Kent, England, † in Heytesbury, Wiltshire, England; verwendete auch die Pseudonyme Saul Kain, Pinchbeck Lyre), englischer Dichter, 1970: François Mauriac, französischer Schriftsteller, 1991: Otl Aicher, deutscher Gestalter, Typograph und Designtheoretiker, 2003: Rainer Malkowski (* 26. Dezember 1939 in Berlin; † in Brannenburg), deutscher Schriftsteller, 2006: György Faludy, ungarischer Schriftsteller, 2012: Hal David, US-amerikanischer Textdichter, 2017: Wassili Endip (Эндип, Василий), sowjetischer tschuwaschischer Lyriker