31. Mai

Aus Lyrikwiki
Wechseln zu:Navigation, Suche


30. Mai ◀︎ | ► 1. Juni


1797: Friedrich Schiller schickt aus Verärgerung über Friedrich Schlegels Horen-Rezensionen einen Brief an August Wilhelm Schlegel, in dem er den Brüdern jeglichen Kontakt aufkündigt. Einen Versöhnungsversuch von August Wilhelm und Caroline Schlegel vom 1. Juni weist er zurück. – 1811: Albrecht Ludwig Berblinger (»Der Schneider von Ulm«), stürzt bei einem Flugversuch von der Adlerbastei in die Donau. Es wird nie ein Mensch fliegen! – 1873: Heinrich Schliemann gräbt in Troja den Schatz des Priamos aus. – 1855: Uraufführung von Georg Büchners Lustspiel Leonce und Lena. – 1911: Stapellauf der Titanic – 1916: Zeitschrift Cabaret Voltaire erscheint, herausgegeben von Hugo Ball. Darin das Wort DADA erstmals öffentlich. – 1940: Die Deutschen lassen das Chopin-Denkmal im eroberten Warschau sprengen.


Geboren am 31. Mai

1738: Johann Timotheus Hermes, deutscher Schriftsteller, 1773: Ludwig Tieck, deutscher Schriftsteller, 1817: Georg Herwegh, deutscher Dichter und Revolutionär, 1819: Walt Whitman, US-amerikanischer Lyriker, 1881: Fernando Villalón, spanischer Lyriker, 1887: Saint-John Perse, französischer Lyriker, Nobelpreis für Literatur 1960, 1891: Konstantin Paustowski (russisch Константин Георгиевич Паустовский, wiss. Transliteration Konstantin Georgievič Paustovskij; * 19. Mai jul./ 31. Mai 1892 greg. in Moskau; † 14. Juli 1968 ebenda), russischer Schriftsteller, 1910: Luis Rosales, spanischer Lyriker, 1925: Francesc (Paco) Candel, valencianisch-spanischer Schriftsteller, 1926: James Krüss, deutscher Schriftsteller, 1937: Gerd Hergen Lübben (* in Sillenstede, Landkreis Friesland), deutscher Schriftsteller, 1948: Swetlana Alexijewitsch, weißrussische Schriftstellerin, Nobelpreis für Literatur 2015

Gestorben am 31. Mai

1680: Joachim Neander, deutscher Kirchenlieddichter und -komponist (»Lobe den Herren, den mächtigen König der Ehren«); nach ihm wurde das Neandertal benannt, 1872: Friedrich Gerstäcker, deutscher Schriftsteller, 1916: Gorch Fock (* 22. August 1880 in Finkenwerder; † in der Seeschlacht am Skagerrak; eigentlich Johann Wilhelm Kinau), deutscher Schriftsteller, 1957: Peeter Sink, estnischer Lyriker, Maler und Photograph, 1960: Willem Elsschot, flämischer Schriftsteller, 2011: Hans Keilson, deutsch-niederländischer Arzt, Psychoanalytiker und Schriftsteller, 2013: Horacio Armani, argentinischer Journalist und Lyriker, 2017: Tankred Dorst, deutscher Dramatiker