30. Mai

Aus Lyrikwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


29. Mai ◀︎ | ► 31. Mai


1968: Walter Ulbricht läßt die Leipziger Paulinerkirche sprengen. – 1980: Beginn von Jugendunruhen in Zürich – 2014: Die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung teilt mit, dass der mit 50.000 Euro dotierte Georg-Büchner-Preis 2014 an Jürgen Becker geht


Geboren am 30. Mai

1814: Michail Bakunin, russischer Anarchist, 1816: Robert Prutz (* Stettin; † 20. Juni 1872 ebd.), deutscher Schriftsteller, und Publizist, 1855: Georg Schaumberg, deutscher Schriftsteller, 1903: Countee Cullen, US-amerikanischer Schriftsteller der Harlem Renaissance, 1913: Eduard Goldstücker, tschechoslowakischer Germanist, Organisator der Kafka-Konferenz im Mai 1963 in Liblice,  1926: Dagmar Nick (* in Breslau, heute Wrocław, Polen), deutsche Schriftstellerin, 1931: Vizma Belševica, lettische Schriftstellerin, 1931: Antonio Gamoneda, spanischer Lyriker, 1934: Dieter Süverkrüp, deutscher Maler und Liedermacher, 1937: Claes Andersson, finnlandschwedischer Schriftsteller, 1960: Christoph Leisten (* in Geilenkirchen, Nordrhein-Westfalen), deutscher Schriftsteller

Gestorben am 30. Mai

1431: Jeanne d’Arc, französische Nationalheldin und Heilige, 1593: Christopher Marlowe, englischer Dichter, 1744: Alexander Pope, englischer Dichter, 1778: Voltaire (François-Marie Arouet), französischer Schriftsteller und Philosoph, 1779: Johann Friedrich Hahn, deutscher Lyriker, 1925: Arthur Moeller van den Bruck, deutscher Kulturhistoriker und Schriftsteller, 1932: Wilhelm Fischer (genannt Fischer in Graz, * 18. April 1846 in Csakathurn; † in Graz), österreichischer Schriftsteller, 1951: Hermann Broch, österreichischer Schriftsteller, 1960: Boris Pasternak, russischer Schriftsteller (Doktor Schiwago), Nobelpreis für Literatur 1958 auf politischen Druck nicht angenommen, 1965: Louis Hjelmslev, dänischer Sprachwissenschaftler, 1977: Claire Goll (* 29. Oktober 1890 in Nürnberg; † in Paris), deutsch-französische Dichterin, 1985: Olga Anstej (auch Anstey, russ./ukr. Ольга Анстей, ursprünglich Штейнберг/Steinberg; * 29. Februar jul./ 13. März 1912 greg. in Kiew; † in New York), ukrainisch-russisch-amerikanische Schriftstellerin, schrieb schon 1943 über das Massaker von Babij Jar, wurde in der Sowjetunion nicht gedruckt und emigrierte 1943, 1994: Juan Carlos Onetti, uruguayischer Schriftsteller