28. Juli

Aus Lyrikwiki
Wechseln zu:Navigation, Suche



27. Juli ◀︎ | ► 29. Juli




Geboren am 28. Juli

1458: Jacopo Sannazaro, italienischer Dichter, 1758: Maximilien de Robespierre, Jakobiner, 1804: Ludwig Feuerbach, Philosoph, Religionskritiker, 1844: Gerard Manley Hopkins, englischer Dichter, 1874: Alice Duer Miller, US-amerikanische Schriftstellerin und Feministin, 1874: Ernst Cassirer, deutscher Philosoph, 1879: Gabriel Miró, spanischer Schriftsteller, 1887: Marcel Duchamp, französischer und amerikanischer Künstler, 1892: Franz Janowitz, deutschböhmischer Schriftsteller,  1902: Karl Popper, österreichisch-britischer Philosoph und Soziologe, 1909: Malcolm Lowry, englischer Schriftsteller, 1917: Gloria Fuertes, spanische Dichterin, 1927: John Ashbery, amerikanischer Dichter, 1939: Beat Brechbühl (* 28. Juli 1939 in Oppligen), Schweizer Schriftsteller und Verleger, 1957: Jürgen Nendza (* in Essen), deutscher Schriftsteller, 1978: Kārlis Vērdiņš, lettischer Dichter

Gestorben am 28. Juli

1631: Guillén de Castro, spanischer Dramatiker, 1695: Cyrano de Bergerac, französischer Schriftsteller (»beim siebten Verse stech ich«), 1741: Antonio Vivaldi, italienischer Musiker, 1750: Johann Sebastian Bach, deutscher Komponist, 1842: Clemens Brentano, deutscher Dichter, 1915: Hans Ehrenbaum-Degele »gefallen« am Narew, 1998: Zbigniew Herbert, polnischer Dichter, 2001: Ahmed Sofa, bangladeschischer Dichter